Von Todd Burrier, Übersetzung von Ingo Fechner

Meine Schwester hat ein gerahmtes Bild in einem Badezimmer ihres Hauses, auf dem geschrieben steht: „Stell Dir vor, wie glücklich Du wärst, wenn Du alles verlieren würdest und es dann zurückbekämst.“ Ich bin nicht sicher, ob es genau dieser Wortlaut ist, aber es hat auf jeden Fall diese Bedeutung.

Stellen Sie sich einmal vor, welches Glück Sie empfinden würden, wenn Sie alles verlören und es dann zurückbekämen.

In der heutigen Welt sind wir oft mehr mit dem beschäftigt, was wir nicht haben, oder? Ich hatte mir am Freitag bereits eine Notiz in meinem Tagebuch gemacht, dass ich zu eben diesem Thema einen Artikel schreiben wollte und gerade dann sprach Pastor Frank Taylor (ein wirklich begnadeter Prediger) von Uniontown Bible Church 2 Tage später über Psalm 73, worin es um eine ähnliche Botschaft ging. Da wusste ich, dass ich heute wirklich diesen Artikel schreiben sollte 😉 .

Diese Sache lässt sich auf jeden Aspekt unseres Lebens, unserer Arbeit, unseres Besitzes, und natürlich auch auf uns selbst als Mensch anwenden. Wir werden so viel mit Werbung und Nachrichten bombardiert, die uns sagen, dass das, was wir haben, nicht gut genug ist. Es gibt immer etwas besseres, das wir haben sollten oder was jemand anderes bereits hat. Doch bitte missverstehen Sie mich nicht. Ich glaube sehr wohl, dass es wichtig ist, danach zu streben, Dinge zu erreichen und unsere Gaben und Fähigkeiten zu nutzen, den Planeten ein wenig besser zu machen, sowie unser einzigartiges und wunderbares Selbst zu entwickeln, um das Beste in uns hervorzubringen. Es ist nichts falsch daran zu wünschen und materielle Dinge zu haben.

Meine Botschaft hier ist vielmehr, wertzuschätzen, wer Sie sind und was Sie haben, während Sie die Dinge im Leben verfolgen, die Sie in Ihrem Herzen tragen in den Bereichen Tun, Haben und Sein.

Das ist das Wichtigste. Wenn wir den Tag in Dankbarkeit beginnen, haben wir so viel mehr Freude an unseren Aktivitäten. Wir sind viel attraktiver als Person. Und wir sind viel effektiver und konzentrierter bei unseren Aufgaben.

Der Schlüssel dazu ist, Klarheit darüber zu haben, was einem wirklich wichtig ist – und das eigene Leben zu leben. Wissen Sie, ich glaube, dass die meisten Menschen, wenn sie in den Spiegel schauen, die falschen Dinge sehen. Sie sehen, was sie nicht sind. Sie sehen ihre Unvollkommenheiten. Sie denken „wenn ich doch nur wie diese oder jene Person wäre mit diesen oder jenen Merkmalen, dann könnte ich auch…“ Das ist falsches Denken. Übrigens habe ich auch einmal auf diese Weise gedacht. In der Tat verbrachte ich die erste Hälfte meines Lebens damit, Rechtfertigungen für meinen mangelnden Fortschritt zu finden. Und es hatte immer damit zu tun, was ich nicht war.

Wir müssen lernen anzunehmen, dass Gott jeden von uns einzigartig gemacht hat. Wir sind nicht dazu gemacht, jemand anderes zu sein. Wir haben unsere eigene Reihe von Gaben, Talenten und Fähigkeiten und Persönlichkeitsmerkmale, die jemand anderes sich ebenso wünschte, wie wir uns dessen Eigenschaften wünschten! Wir müssen unsere eigenen Segnungen schätzen und daran arbeiten, diese in der höchsten Art und Weise einzusetzen. Wir können das jedoch nicht tun, wenn wir uns nur darauf konzentrieren, dass „das Glas halb leer“ ist. Alle unsere Gläser sind reichlich voll, das Leben zu leben, das wir uns von Herzen wünschen.

Es hat einen Grund, dass ich das Wort Herz hier mehr als einmal erwähnt habe. Denn dies ist, wo Sie stehen. Ihr Kopf filtert alle Arten von Dingen und versucht zu analysieren und Entscheidungen zu treffen und spricht in einer Vielzahl von Stimmen zu Ihnen, von denen nicht alle Ihre eigenen sind, sondern die Stimmen der Gesellschaft. Aber das Herz? Das Herz kennt immer die Wahrheit. Es weiß. Lassen Sie sich von Ihrem Herzen leiten. Benutzen Sie Ihren Kopf, Entscheidungen zu treffen, die aus dem Herzen kommen. Dann werden die Dinge stimmig sein und Sie werden Ihre Entscheidungen nicht im Nachhinein anzweifeln.

Bedeutet das, dass Sie nie falsch lägen oder nie Fehler machen werden? Natürlich nicht, aber es werden Lernerfahrungen sein, die Sie auf Ihrem Weg voranbringen. Die einzigen Momente, in denen ich innerlich mit dem Leben kämpfe, sind die, in denen ich von meinem Herzen abkomme.

So halten Sie genau jetzt für einen Moment inne und führen Sie sich Ihre Segnungen vor Augen.

Betrachten Sie alle Aspekte Ihres Lebens. Ihre liebevollen Beziehungen, Ihre Fähigkeiten, die positiven Aspekte Ihrer Gesundheit, die hervorragenden Eigenschaften in Ihrer Persönlichkeit, und dann können Sie natürlich auch Ihre materiellen Lebensumstände betrachten, die in unserer heutigen Welt für die meisten von uns viel besser sind als die jeder Generation zuvor, die jemals die Erde betreten hat. Überlegen Sie, wie gut Sie es haben. Und dass Sie frei sind. Ja, frei zu entscheiden, wie Ihr Leben aussehen soll. Sie können so sein, wie Sie möchten. Sie können darüber nachdenken, wie Sie einen Unterschied im Leben anderer machen können. Sie wollen den größten Stress in Ihrem Leben loswerden? Dies ist ein Weg, das zu erreichen.
Denken Sie zu Beginn jedes Tages daran, wie gesegnet Sie sind, dass Sie so sind, wie Sie sind. Und dann legen Sie los und investieren Sie Ihr Herz in die Dinge, die Ihnen wirklich etwas bedeuten.

Den Originalartikel finden Sie HIER.

Markiert in:    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.